48 Stunden in Knoxville, Tennessee: Sehenswürdigkeiten & Tipps (2024)

Warum48 Stunden in Knoxville, Tennessee: Sehenswürdigkeiten & Tipps (1) du unbedingt Knoxville in East Tennessee besuchen solltest: Die besten Tipps für ein Wochenende in der lebendigen Universitätsstadt im Süden der USA.

Inhalt des Artikels

  • Unterkunft in Knoxville
  • Wofür ist Knoxville bekannt?
  • Wie kommt man nach Knoxville?
  • Fortbewegung in Knoxville

Knoxville, Tennessee: Lage & Infos

  • Knoxville liegt im Osten von Tennessee am Tennessee River, nahe der Great Smoky Mountains, dem meist besuchten Nationalpark der USA.
  • Nach Memphis und Nashville ist Knoxville die drittbevölkerungsreichste Stadt in Tennessee.
  • 1786 wurde Knoxville zum ersten Mal besiedelt, zehn Jahre später wurde sie zur Hauptstadt von Tennessee – diesen Status sollte Knoxville bis 1817 behalten.
  • Heute leben in Knoxville (Stadt) ca. 190.000 Menschen, in der Metropolregion sind es über 770.000 Einwohner.
  • Knoxville ist bekannt für seine Universität, die University of Tennessee, sowie das dazugehörige College-Football-Team, die Tennessee Volunteers, bei deren Heimspielen im Neyland Stadium über 102.000 Football-Fans zuschauen.

Unterkunft in Knoxville

Tipp: Gerade während der Football-Saison sind Hotels in Knoxville schnell ausgebucht, du solltest dich also rechtzeitig darum kümmern.

Hier Unterkünfte in Knoxville anschauen*

Mein Hoteltipp: Bei meinem Besuch in Knoxville war ich im Cumberland House Knoxville*, was zur Tapestry Collection by Hilton gehört, untergebracht. Das fand ich aus vielen Gründen eine sehr gute Wahl: Zum einen ist die Unterkunft so gelegen, dass man fußläufig sowohl Downtown, den Tennessee River, das Neyland Stadium wie auch den World’s Fair Park gut erreichen kann.

Zum anderen kannst du direkt im Hotel Fahrräder ausleihen und in der Nähe gibt es zudem kostenlose Parkmöglichkeiten.

Das Cumberland House schafft mit seinem Konzept und seiner Einrichtung einen lokalen Bezug auf die Geschichte der industriellen Vergangenheit Knoxville’s – sehr spannend und geschmackvoll umgesetzt, von daher eine volle Empfehlung von mir.

→ Cumberland House Knoxville: Hier Verfügbarkeit checken*

Wofür ist Knoxville bekannt?

Knoxville nennt sich selbst “a nature-loving, adventure-seeking, artsy-kinda-town”. Man könnte fast sagen, Knoxville hat sich von dem besten, was Tennessee zu bieten hat, jeweils ein kleines Stück geschnappt:

  • Natur gibt es nicht nur im nahe gelegenen Great Smoky Mountains National Park oder den umliegenden State Parks, sondern um die Ecke der Stadt, in der Urban Wilderness.
  • Abenteuer kannst du in Knoxville einige erleben, sei es Stand-up-Paddling und Kajaken auf dem Tennessee-River oder Wandern auf den über 50 Trail-Meilen, die es hier gibt.
  • In Knoxvilles Art District gibt es nicht nur viele kleine Galerien, sondern auch das Emporium Center und das Knoxville Museum of Art mit zeitgenössischen Werken von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region East Tennessee.
  • Musik: Knoxville gilt als Wiege der Country-Musik, hier wurde das Genre massiv geprägt und auch heute noch steht die Stadt ganz im Zeichen der Musik
  • American Football: Am bekanntesten ist Knoxville landesweit sicherlich für die University of Tennessee mit ihrem College Football Team, den Tennessee Volunteers. Wenn du die Möglichkeit hast, ein Heimpsiel im Neyland Stadium zu besuchen, solltest du dir dieses Erlebnis der Superlative auf jeden Fall geben!
  • Worlds Fair Park: 1982 fand in Knoxville die Weltausstellung statt, wofür eines der Wahrzeichen der Stadt errichtet wurde: Die Sunsphere mit ihrer goldenen Kugel. Von dort oben hast du einen Rundumblick über Knoxville. Fun Fact: auf der Weltausstellung wurde erstmals Cherry co*ke vorstellt. (Lust auf mehr Kuriositäten aus Tennessee? Lese: 22 Tennessee Fakten, die du bestimmt noch nicht kanntest).

48 Stunden in Knoxville: Sehenswürdigkeiten, Highlights & Tipps

Mein Guide für zwei Tage in Knoxville ist auf eine Wochenende ausgelegt, du kannst den Plan natürlich auch für andere Tage anwenden. Falls du während der College-Football-Season (normalerweise im Herbst, Ende August/Anfang September für 13-15 Wochen und dann nochmal eine Woche im Frühling) in Knoxville bist, würde ich definitiv zu einem Wochenende raten – denn samstags ist “Game Day” und den willst du auf keinen Fall verpassen, egal ob du ins Stadion gehst oder nicht.

Tag 1 in Knoxville: Sehenswürdigkeiten, Downtown & Old City

08:00 Specialty Coffee bei Mahalo Coffee Roasters

Knoxville hat eine gute Auswahl an Cafés mit Kaffee aus eigener Röstung und bei Mahalo Coffee Roasters fand ich es besonders lecker. Starte den Tag mit einem der besten Espressos, die du hier bekommen kannst oder mit einer der vielen saisonalen Spezialitäten wie Cinnamon Roll Latte.

Mahalo Coffee Roasters, 513 Union Ave (sonntags geschlossen)

09:00 Frühstück auf dem Farmer’s Market

Von Mai bis Mitte November findet immer mittwochs samstags auf dem Market Square der Farmer’s Market statt, nur ein paar Gehminuten von Mahalo Coffee Roasters entfernt. Hier bekommst du Obst, Gemüse, Eier, Honig und weitere gute Sachen von lokalen Anbietern – alles, was du hier kaufen kannst, wurde in einem Radius von maximal 150 Meilen Entfernung erzeugt.

Hier kannst du auch sehr schöne Dinge für den täglichen Bedarf kaufen (ich habe bei handgetöpferten Tassen zugeschlagen) und wirst auf jeden Fall fündig, wenn du auf der Suche nach Mitbringseln bist, die dem üblichen Souvenir-Nippes weitaus überlegen sind.

Gut, dass du bei Mahalo nur einen Kaffee getrunken hast, denn Appetit wirst du hier brauchen… an den Street Food Ständen werden typische Tennessee-Klassiker wie Tootsie’s Biscuits als Sandwich angeboten und auch für den süßen Zahn ist einiges dabei. Für einen der begehrten Donuts von The Sugar Queen musst du dich allerdings auf langes Anstehen bereit machen (in der Zwischenzeit passt auf jeden Fall noch ein Mini-Cheesecake von Fox’s Oven rein).

Market Square, Farmers Market: Mittwochs von 10-13 und samstags von 9-13 Uhr

10:00 Knoxville Street Art: Dolly hallo sagen

Nur ein paar Meter neben dem Market Square kannst du Dolly Parton hallo sagen – bzw. dem Mural, das ihr übergroßes Antlitz ziert. Wenn du dich für Street Art begeisterst, dann wäre jetzt der ideale Zeitpunkt, ein wenig herumzuschlendern. Von den insgesamt 43 Murals in Knoxville befinden sich ungefähr zehn Wandgemälde in unmittelbarer Nachbarschaft. Und wenn du Glück hast, kannst du sogar bei der Entstehung eines neuen Bildes zuschauen.

Murals in Knoxville: Übersichtskarte

11:30 East Tennessee History Center

Knoxville hat so viele Facetten: Sie gilt als “Maker City”, weil es hier besonders viele kreative Menschen gibt, die Dinge erfinden und erschaffen. Sie ist auch die “Marble City”, weil Knoxville um 1900 einer der Dreh- und Angelpunkte für “Tennessee Marmor” war, eine bestimmte Art von Kalkstein, mit dem viele Häuser der Region erbaut wurden.

Um Knoxville, die Region und ihre Menschen zu verstehen, lohnt sich ein Besuch des East Tennessee History Center. Das Museum zeigt anschaulich die Geschichte und Lebenswelten der letzten Jahrhunderte – du kannst hier sogar eine alte Apotheke oder ein originale Blockhütte betreten.

East Tennessee History Center, 601 S Gay St

12:00 WDVX Blue Plate Special bei Visit Knoxville

So spannend es im Museum auch sein mag – du solltest dich ein wenig sputen, um rechtzeitig zum Blue Plate Special im Besucherzentrum von Visit Knoxville anwesend zu sein. Täglich außer Freitag und Sonntag findet hier von 12 bis 13 Uhr mit dem Blue Plate Special die Live-Aufnahme einer Radio-Show statt, bei der Nachwuchskünstlerinnen und -künstler auftreten. Du kannst hautnah dabei sein, wenn die Radiostation WDVX auf Sendung geht, und zwar kostenlos! Hier findest du alle kommenden Termine für das Blue Plate Special.

13:00 Lunch bei Sweet P’s Barbecue

Zum Glück ist es vom Besucherzentrum nur ein paar Schritte bis zu Sweet P’s, denn wahrscheinlich bist du mittlerweile wieder hungrig. Gut so, denn bei Sweet P’s Barbecue & Downtown Dive gibt’s u.a. einen Barbecue Burrito, der schon in der legendären TV-Sendung “Man v. Food” eine Hauptrolle spielte.

Bevor du dein Essen bekommst, bestellst du es am Tresen und wählst die passenden Beilagen aus – unbedingt die supercremigen Mac and Cheese dazu ordern!

Sweet P’s Barbecue & Downtown Dive, 410 W Jackson Ave

14:30 Kunst oder Football – das ist hier die Frage

Ist heute Game Day in Knoxville? Falls ja, dann lässt du jetzt alles stehen und liegen und bereitest dich auf das Spiel vor, zum Beispiel indem du dich mit einem Shirt oder Hoodie der Tennessee Volunteers im VolShop eindeckst Hauptfiliale auf dem Uni-Campus, ein weiterer Store befindet sich in der Cumberland Avenue).

Woran du merkst, dass Game Day ist? Ganz einfach: Die ganze Stadt ist in orange-weiß getaucht, den Farben des hiesigen College-Football-Teams. Falls Heimspiel ist und du sogar im Besitz von Karten sein solltest, wäre danach ein guter Zeitpunkt, zurück ins Hotel zu gehen und dich auszuruhen – denn du wirst all deine Kraft für das lange Spiel brauchen! Gegen 17 Uhr solltest du dich Richtung Neyland Stadium aufmachen, um den Einzug der Marching Band, der Majoretten und Cheerleader nicht zu verpassen.

Bei einem Auswärtsspiel kannst du es etwas entspannter angehen. Hier hast du Zeit bis abends, wo du dir das Game in einer Bar anschauen kannst.

In diesem Fall könntest du dir Kunst in den vielen kleinen Galerien im Emporium Center der Arts & Culture Alliance anschauen, der Eintritt ist frei!

15:30 Kaffeepause bei Jack’s

Ein Koffeinkick ist dringend nötig? Jack’s hat was du brauchst! In dem Café kannst du auch handgemachte Produkte von lokalen Künstlerinnen und Kunsthandwerkern kaufen.

Jacks, 133 Gay Street

16:00 World’s Fair Park & Sunsphere

Ungefähr eine Viertelstunde läufst du von Jack’s bis zum Park der Weltaustellung, wo sich Knoxvilles Wahrzeichen, die über 80 Mether hohe Sunsphere befindet. Um mit dem Aufzug in die goldene Kugel zu fahren und einen Panoramablick auf Knoxville zu bekommen, musst du vorab hier ein zeitgebundenes Ticket kaufen.

Nachdem du die 360-Grad-Aussicht genossen hast, kannst du, wieder unten, durch den World’s Fair Park schlendern.

17:30 Zeit für ein kühles Craft Beer

Knoxville hat eine sehr rege Craft-Beer-Szene. Gute Pale Ales & Co. bekommst du z.B. bei der Craft Beer Bar Knox Brewhub in Downtown. Falls du wieder ein wenig Appetit haben solltest, bekommst du hier Hot Dogs, auch in veganen Varianten. Hier wird am Game Day später übrigens auch das Spiel gezeigt – wenn du willst, bleibst du jetzt einfach hier sitzen und wartest bis zum Kickoff.

19:00 bis spät: Dinner & Drinks rund um die Gay Street

Im Laufe unseres Tages haben wir uns ja schon ein paarmal auf und um die Gay Street bewegt. Jetzt wird es Zeit, diese legendäre Straße genauer kennen zu lernen. Allein sie auf- und abzulaufen und sich die vielen historischen Gebäude anzuschauen, ist schon ein Erlebnis. Aber in der Gay Street wird nicht nur geguckt, sondern auch getrunken, gegessen und gefeiert.

Über 90 Restaurants befinden sich hier im Umkreis von einer Quadratmeile, von Sushi über Falafel bis hin zu lateinamerikanischer, schottischer und Südstaaten-Küche ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Sehr angesagt für tropische co*cktails ist der Tern Club, trinken kannst du hier bis 2 Uhr früh, die Küche (kleine Snacks) schließt um 22 Uhr.

Statt Drinks habe ich mir ein Eis bei Cruze Farm Knoxville genehmigt – für die Softeiskreationen wie zum Beispiel Pumpkin Spice muss man an einem Samstag Abend allerdings eine ganze Weile Schlange stehen.

Tag 2 in Knoxville: Outdoor, Universität & Südstaaten-Küche

09:30 Frühstück bei Pete’s Coffee Shop

Wenn du nicht bei Pete’s warst, dann warst du nicht in Knoxville. Der Coffeeshop & Diner ist eine echte Institution in Knoxville und das typisch amerikanische Frühstück machte alle meine Träume wahr. Das beste daran: Du musst dich nicht zwischen Waffeln, Pancakes oder Eiergerichten entscheiden, sondern kannst alles schön miteinander kombinieren. Dazu der nimmerendende Coffee-Refill von der superfreundlichen Bedienung…besser kann man nicht in den Tag starten (vor allem, wenn es gestern Abend ein wenig länger geworden ist).

Pete’s Coffee Shop, 540 Union Ave, Knoxville

11:00 Mit dem Kajak auf dem Tennessee River paddeln

Von Pete’s Coffee Shop läufst du knapp 20 Minuten bis zum Knoxville Adventure Collective. Hier kannst du dir ein Kajak, Kanu oder ein Stand-up-Board ausleihen und dann auf dem Tennessee River entlang paddeln. Das geht übrigens auch für Anfänger ziemlich problemlos und ist eine sehr entspannte Art, Knoxville mal von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen – nur so kannst du z.B. das Neyland Stadium von der Flussperspektive aus sehen.

13:00 University of Tennessee Campus Tour

Knapp 30.000 Studierende besuchen die University of Tennessee – die Uni ist also ein bedeutender Teil von Knoxville.

Den UT Campus erreichst du am besten mit dem Fahrrad, falls du mit dem Auto kommst, gibt es hier aber auch genügend Parkmöglichkeiten und wenn es nicht Sonntag ist, führt dich die orangefarbene Linie des Trolleys ebenfalls dorthin. Auf dem weitläufigen Gelände befindet sich der Staatliche Botanische Garten “UT Gardens”, wo du zwischen mehr als 4.000 verschiedenen Pflanzenarten gut durchatmen kannst – der Eintritt ist übrigens frei!

Ebenfalls auf dem Campus gelegen ist das McClung Museum of Natural History & Culture mit Exponaten aus den Bereichen Naturgeschichte, Archäologie, Anthropologie, Kunstgewerbe und Lokalgeschichte – auch hier ist der Eintritt kostenlos.

PS: Falls du an einem anderen Tag als Sonntag hier bist, dann musst du unbedingt auf einen Kaffee und ein Jalapeño Cheddar Breakfast Bread zum brasilianischen Specialty Coffee Shop Capybara Coffee – bitte nett von der Bloggerin aus Berlin grüßen.

Siehe auch

USA

Memphis Beale Street: Was du auf der legendären Blues-Straße alles erleben kannst

alternativ: Knoxville Urban Wilderness

Falls dir das Paddeln auf dem Tennessee River noch nicht genug an Outdoor-Action war, dann kommst du in Knoxvilles Urban Wilderness definitiv auf deine Kosten: Über 400 Hektar Fläche und 50 Meilen Trails zum Wandern, Mountainbiken, Schwimmen, Joggen, Klettern und es gibt sogar eine Zipline. In der Urban Wilderness, die nur einen Katzensprung von Downtown entfernt ist, kann man gut und gerne ein paar Stunden bis zu einem halben Tag verbringen.

Im Besucherzentrum gibt es Kaffee, Getränke und kleine Snacks.

Start beim Ijams Nature Center, 2915 Island Home Ave (Parken kostenlos)

19:00 Abendessen: Barbecue & Southern Kitchen

Meinen besten Restaurant-Tipp habe ich bis zum Schluss deines 2-tägigen-Knoxville-Guides aufgehoben: Ein fantastisches Barbecue in fast schon filmartiger Umgebung bekommst du bei Dead End BBQ, das sich ca. zehn Autominuten von der Innenstadt wie auch von der Universität entfernt befindet. Tipp: Auf jeden Fall noch sowas Platz im Magen lassen, dass noch ein hausgemachter Banana Pudding reinpasst!

Falls du nicht schon wieder Lust auf Barbecue haben solltest, oder, für den wahrscheinlicheren Fall, dass du hier keinen Platz mehr bekommst, gibt es nebenan bei Emma’s Southern Kitchen andere Klassiker der Südstaaten-Küche sowie Burger und Tacos.

Zurück im Hotel kannst an der Bar du dein Knoxville-Wochenende mit einem schönen Glas Tennessee Moonshine ausklingen lassen.

Wie kommt man nach Knoxville?

Nach Knoxville fliegen

Knoxville hat mit dem McGhee-Tyson Airport (TYS) seinen eigenen Flughafen, von dem aus über 21 Ziele nonstop angeflogen werden, unter anderem von United Airlines, Delta und American Airlines. Von Deutschland aus kommt man gut via Newark (NWR) oder Washington-Dulles (IAD) nach Knoxville.

Nach Knoxville fahren

Mit dem Auto führen die Interstates I-40 und I-75 nach Knoxville.

Fortbewegung in Knoxville

Zu Fuß

Während man in vielen Städten der USA um einen Mietwagen nicht drumherum kommt, könnte man in Knoxville darauf verzichten – um die Umgebung zu erkunden, lohnt sich ein Mietauto natürlich dennoch. In Knoxville selbst kannst du das Auto aber gut und gerne am Hotel stehenlassen.

Mit dem Fahrrad

Knoxville eine “walkable city”, d.h. es wird einem wirklich einfach gemacht, wichtige Sehenswürdigkeiten zu Fuß zu entdecken. Zum anderen kann man hier auch gut Fahrrad fahren, was für die Vereinigten Staaten auch etwas sehr besonderes ist. Trainierte Waden solltest du aber haben, denn Knoxville ist ganz schön hügelig!

Tipp: Hier findest du eine Übersicht über die verschiedenen Fahrrad-Verleihe.

Mit dem kostenlosen Trolley

In Knoxville gibt es drei Straßenbahnlinien (grün, blau, orange), die dich sowohl ins Zentrum wie auch auf das Gelände der University of Tennessee bringen. Die Trolleys fahren täglich außer samstags, an Feiertagen oder wenn ein Heimspiel der Tennessee Volunteers stattfindet. Hier findest du den Trolley-Fahrplan.

Mit dem Mietwagen

Vermutlich willst du nicht nur Knoxville kennenlernen, sondern gleich ganz East Tennessee. Da ist ein Mietwagen natürlich sehr sinnvoll. Am Flughafen von Knoxville sind alle bekannten Mietauto-Anbieter vertreten.

Parkplatz: Dein Auto kannst du entweder gegen Gebühr an deinem Hotel parken, daneben gibt es auch wochentags nach 18 Uhr und am Wochenende kostenlose Parkplätze in Knoxville Downtown:

  • Market Square (406 Walnut St.)
  • State Street Garage (520 State St.)
  • Locust Street Garage (540 Locust St.)

Achtung: Bei Heimspielen der Tennessee Volunteers gelten andere Regeln. Da zahlt man gerne auch mal im Hotel den doppelten Tarif. Wenn möglich, suchst du dir am Vortag einen gratis Parkplatz (z.B. etwas außerhalb des Zentrums) und bewegst dein Auto dann nicht mehr bis nach dem Spieltag.

Offenlegung: Diese Knoxville-Recherche erfolgte auf Einladung von Tennessee Tourism Partners,Visit Knoxville sowie dem Flughafen Knoxville. Vielen Dank für die Unterstützung! // Dieser Artikel enthält Affiliate Links (mit einem * gekennzeichnet). Wenn du etwas über diesen Link buchst oder kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, während sich für dich nichts am Preis ändern sollte. Vielen Dank für den Support meiner Arbeit!

48 Stunden in Knoxville, Tennessee: Sehenswürdigkeiten & Tipps (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Madonna Wisozk

Last Updated:

Views: 5349

Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Madonna Wisozk

Birthday: 2001-02-23

Address: 656 Gerhold Summit, Sidneyberg, FL 78179-2512

Phone: +6742282696652

Job: Customer Banking Liaison

Hobby: Flower arranging, Yo-yoing, Tai chi, Rowing, Macrame, Urban exploration, Knife making

Introduction: My name is Madonna Wisozk, I am a attractive, healthy, thoughtful, faithful, open, vivacious, zany person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.